Der Weg zum effizienten Flottenmanagement

app store

Gutes Flottenmanagement ist das Herzstück jedes Logistikunternehmens: Mit der richtigen Strategie steigern Sie die Produktivität, erhöhen die Arbeitssicherheit und senken Ihre Betriebskosten.

Dabei ist es wichtig, zielorientiert vorzugehen: Definieren Sie im Voraus eindeutige, realistische Zielwerte für messbare KPIs und richten Sie Ihre Flottenmanagementstrategie darauf aus, diese auch zu erreichen. Die folgenden Empfehlungen sollen Ihnen dabei helfen, alle wichtigen Aspekte in Ihre Planung einzubeziehen.

Sicherheit hat höchste Priorität

Nichts ist für ein Transportunternehmen wichtiger als die Fahrer:innen und der Fuhrpark. Eine effektive Flottenmanagementstrategie muss daher die Sicherheit der Mitarbeitenden und die regelmäßige Wartung der Fahrzeuge im Fokus haben.

Das erfordert einen streng einzuhaltenden Wartungsplan für den gesamten Fuhrpark und wirksame Kontrollmechanismen. Als Flottenmanager:in müssen Sie ein Auge auf das Scheckheft und den Kilometerstand jedes Fahrzeuges haben und sicherstellen, dass die Sicherheitsprüfungen vor jeder Fahrt ordnungsgemäß durchgeführt werden. Damit verlängern Sie nicht nur die Lebensdauer Ihrer Flotte, sondern schützen auch Ihre Fahrer:innen. Sollten Sie einen plötzlichen Anstieg der Wartungskosten beobachten, ist es vielleicht an der Zeit, ältere Fahrzeuge zu verkaufen und in neuere Modelle zu investieren.

Auch Investitionen in die Ergonomie und in die Schulung sind wichtig. Fahrer:innen sollten dafür sensibilisiert werden, die vorgeschriebenen Ruhezeiten einzuhalten, gesunde Arbeitsgewohnheiten zu pflegen und riskantes Fahrverhalten zu vermeiden. So können Sie Fehlzeiten minimieren und die Loyalität Ihrer Beschäftigten erhöhen.

Beziehen Sie die Fahrer:innen mit ein

Vergessen Sie abseits aller verfügbaren Rohdaten bei der Entwicklung Ihrer Flottenstrategie nicht, mit denjenigen zu sprechen, die die meiste Zeit auf der Straße unterwegs sind. Dadurch erhalten Sie nicht nur wertvolle Einblicke, sondern machen Ihren Fahrer:innen auch deutlich, dass sie Unternehmensabläufe mitbestimmen können.

Wenn Sie Probleme als Team lösen, werden notwendige Änderungen in den Arbeitsabläufen schneller umgesetzt und funktionierende Prozesse seltener gestört. Erkundigen Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt unbedingt noch einmal bei Ihren Fahrer:innen, ob auch sie die Verbesserungen wahrnehmen.

Verwenden Sie Daten, um verdeckte Kosten zu ermitteln

Effektives Fuhrparkmanagement erfordert eine Kontrolle der Flottenleistung und von Kostenfaktoren wie dem Kraftstoffverbrauch mittels Datenanalyse. Doch wenn Sie lediglich so viele Daten wie möglich erheben, erschwert dies häufig nur die Interpretation. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf jene Faktoren, die Ihre Betriebskosten direkt beeinflussen, und respektieren Sie bei der Erhebung die Privatsphäre Ihrer Fahrer:innen.

Die Analyse von Transportrouten in Bezug auf den Durchschnittsverbrauch kann Ihnen beispielsweise aufzeigen, wo es Verbesserungsbedarf hinsichtlich Routenplanung und Kraftstoffeffizienz gibt. Übermitteln Ihre Fahrzeuge Telemetriedaten, erkennen Sie womöglich nachteiliges Fahrverhalten wie plötzliches Bremsen und starke Beschleunigungen. Ein derartiger Fahrstil verursacht Kosten, gefährdet die Gesundheit Ihrer Fahrer:innen, und sollte daher vermieden werden.

Durch regelmäßige interne Prüfungen gelangen Sie ebenfalls an wertvolle Daten. Nicht alle versteckten Kosten entstehen im Fuhrpark, es kann auch Optimierungsbedarf bei den Abläufen in der Zentrale geben. Sprechen Sie mit Personen in allen Positionen, um solche Problembereiche zu identifizieren und geeignete Lösungsansätze zu finden.

Nutzen Sie Flottenmanagement-Software

Die erwähnten Maßnahmen lassen sich mithilfe von leistungsstarker Flottenmanagement-Software wesentlich schneller implementieren. Mit den richtigen Tools konsolidieren Sie Datensätze, überwachen wichtige Metriken und prüfen die Einhaltung von Wartungs- und Schulungsplänen.

Die Anwendungen beschränken sich nicht auf die Zentrale: Über eine mobile App können Fahrer:innen auch unterwegs mit ihr in Kontakt bleiben.

Bevor Sie sich für einen Software-Anbieter entscheiden, sollten Sie gemeinsam mit Ihrem Team besprechen, welche Features Sie wirklich benötigen. So müssen Sie sich nicht mit komplexen Funktionalitäten auseinandersetzen, die Sie gar nicht nutzen werden. Stellen Sie sicher, dass alle mit der finalen Entscheidung einverstanden sind, um in der Belegschaft die bestmögliche Akzeptanz für die gewählte Software-Lösung erreichen.

Die Möglichkeit, Dokumente mobil einscannen zu können, sollte auf keinen Fall fehlen, denn sie erhöht die Effizienz Ihrer Flotte erheblich. Fahrer:innen können so Papierunterlagen wie Frachtbriefe, Liefernachweise oder Stücklisten gleich unterwegs hochladen. Entweder entscheiden Sie sich für Flottenmanagement-Software, die bereits über diese Funktion verfügt, oder Sie integrieren sie in Ihre eigene App.

Unternehmen wie SCG Logistics und Motive haben unser Document Scanner SDK in ihre digitalen Arbeitsabläufe integriert. Dokumente können nun binnen weniger Sekunden eingereicht werden. Da unsere Scan-Lösung keine Internetverbindung benötigt, können Fahrer:innen auch dort Daten erfassen, wo keine Netzabdeckung gewährleistet ist. Das verschafft ihnen maximale Flexibilität.

Sie möchten einen Dokumentenscanner in Ihre iOS-, Android-, Cross-Platform- oder Web-App integrieren? Dann kontaktieren Sie unsere Lösungsexpert:innen. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam die beste Herangehensweise für Ihren Anwendungsfall zu finden.

Bereit zum Ausprobieren?

Das Hinzufügen unserer kostenlosen Testversion zu Ihrer App ist ganz einfach. Laden Sie das Scanbot SDK jetzt herunter und entdecken Sie die Möglichkeiten der mobilen Datenerfassung.