AU-Scanner – Ärztliche Atteste automatisch erfassen und weiterverarbeiten

Die Verarbeitung von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen ist für Arbeitgeber und Krankenversicherungen eine zeitraubende Aufgabe. Mithilfe eines Dokumentenscanners und Technologie zur Datenextraktion lässt sich sowohl die Erfassung als auch Übermittlung der Daten weitestgehend automatisieren, wovon Patient:innen und Unternehmen enorm profitieren.

Im Jahr 2020 fielen Arbeitnehmer:innen in Europa durchschnittlich 10,2 Tage pro Jahr krankheitsbedingt aus. Rechnet man dies auf die Anzahl der Mitarbeitenden in einem mittelständischen Unternehmen hoch, bedeutet das eine enorme Menge von AU-Bescheinigungen, die vom Personalwesen bearbeitet werden müssen.

Aufgrund des demografischen Wandels wird diese Zahl voraussichtlich weiter steigen. Auch darum sollten sich Unternehmen schon jetzt um digitale Abläufe zur Verarbeitung von AU-Bescheinigungen bemühen.

Zwei Arbeitsschritte bieten besonders hohes Potenzial für Effizienzgewinne: Zum einen die Übermittlung der Bescheinigungen an die Arbeitgeber:innen oder Krankenversicherungen durch die Mitarbeitenden, zum anderen die Dokumentation und Ablage durch die Unternehmen. Software für das mobile Scannen von Dokumenten und für die Datenextraktion kann beide Schritte erheblich beschleunigen.

Automatische Datenerfassung aus AU-Bescheinigungen

Können Arbeitnehmer:innen per Mitarbeiter- oder Krankenkassen-App ihre AU-Scheine einfach scannen und hochladen, so ersparen sie sich den Postversand des Attests und können sich stattdessen erholen. Auf Unternehmensseite werden zugleich Ressourcen eingespart, da die manuelle Verarbeitung papierbasierter Dokumente entfällt.

Ein hochwertiges Document Scanner SDK sorgt für scharfe Bilder, deren Daten anschließend zuverlässig via OCR ausgelesen werden können. Die Datenbankeingabe selbst muss allerdings weiterhin von einer separaten Software oder eine:r Mitarbeiter:in übernommen werden. Ein Data Capture SDK geht einen Schritt weiter, indem es den Dokumententyp automatisch erkennt, die Textfelder ausliest und anschließend die Datensätze eigenständig zuordnet. Somit entfällt die manuelle Verarbeitung.

Implementierung des Scanbot AU-Scanner SDK

Bei Scanbot haben Sie je nach Ihren Anforderungen die Wahl zwischen zwei Softwarepaketen. Eines beinhaltet sowohl das Dokumentenscanner- als auch das Datenerfassungsmodul, das andere nur den Dokumentenscan. Beide Pakete enthalten zudem unseren Barcode-Scanner.

Der Dokumentenscanner unterstützt User:innen beim Positionieren der Kamera und sorgt für ein scharfes Bild. Das stellt eine problemlose Weiterverarbeitung durch die Arbeitgeber und Krankenkassen sicher und reduziert Rückfragen.

Das Datenerfassungsmodul verwendet Machine Learning, um alle erforderlichen Informationen aus dem Dokument als Schlüssel-Wert-Paare zu extrahieren und für den Export in eine externe Datenbank aufzubereiten. Mithilfe dieser Technologie können Sie die Verarbeitung von AU-Bescheinigungen vollständig automatisieren und sparen somit Zeit und Ressourcen.

Da es sich bei Patientendaten um hochsensible Informationen handelt, hat Datenschutz bei deren Verarbeitung höchste Priorität. Das Scanbot SDK arbeitet vollständig offline und erfüllt somit die Anforderungen der DSGVO.

Möchten Sie mehr über das AU-Scanner SDK erfahren? Sprechen Sie mit unseren Lösungsexpert:innen, um den nächsten Schritt in der Prozessautomatisierung zu meistern. In unserem Blog-Post zur mobilen Datenextraktion können Sie mehr über diese Funktion erfahren. Viel Spaß beim Lesen!

Bereit zum Ausprobieren?

Sprechen Sie mit unseren Lösungsexpert:innen! Gemeinsam finden wir eine Lösung für Ihre Anforderungen an die mobile Datenerfassung – oder Sie integrieren das Scanbot SDK gleich in Ihre eigene mobile App oder Webseite.

Jetzt testen